Nach vielen intensiven Gesprächen und Debatten haben wir eine Entscheidung
in der Kanzlerkandidatenfrage getroffen. Ich gratuliere unserem
Kanzlerkandidaten Armin Laschet von ganzem Herzen! Die Regierungserfahrung
in Nordrhein-Westfalen und seine integrative wie ausgleichende Art zeichnen
ihn besonders aus. Er genießt als Parteivorsitzender der CDU Deutschlands
und als Kanzlerkandidat der Union meine volle Unterstützung. Ich freue mich
auf den gemeinsamen Wahlkampf mit der CDU im Landkreis Böblingen.

Wir als Union waren in der glücklichen Situation, mit Armin Laschet und
Markus Söder zwei hervorragende Kandidaten zur Auswahl zu haben. Auch wenn
ich mich für Markus Söder eingesetzt habe, stehe ich voll hinter der jetzt
getroffenen Entscheidung für Armin Laschet.

Ich bin überzeugt, dass wir nur als Team stark sind. Geschlossen und
gemeinsam werden wir als Union mit Armin Laschet an der Spitze die Themen
Ökologie, Ökonomie, Digitalisierung und gesellschaftlicher Zusammenhalt ganz
oben auf die Agenda setzen. 

Wir haben ein klares Ziel vor Augen. Wir als CDU und CSU wollen bei der
Bundestagswahl im September erneut stärkste politische Kraft werden, damit
wir die Zukunft Deutschlands gestalten und weiterhin Verantwortung für unser
Land übernehmen dürfen. Ich bin fest davon überzeugt, dass wir dieses Ziel
mit Armin Laschet als Mannschaftskapitän unseres CDU/CSU-Teams erreichen
werden.

Jetzt gilt es, mit höchster Priorität die dritte Welle der Corona-Pandemie
zu brechen und das gute Tempo beim Impfen noch weiter zu erhöhen.“