Pressefoto Marc Biadacz CDU

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Marc Biadacz unterstützt Förderanträge von Kommunen seines Wahlkreises Böblingen

 

Der CDU-Bundestagsabgeordnete unterstützt die Förderanträge der Kommune Gäufelden für das Radsportstadion sowie der Kommunen Hildrizhausen und Leonberg für die örtlichen Freibäder.

Marc Biadacz hat sich an den Bundesinnenminister Horst Seehofer und den zuständigen Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Marco Wanderwitz MdB, gewandt und sich für die Förderung der sanierungsbedürftigen Freibäder in Hildrizhausen und Leonberg sowie des Radsportstadions in Gäufelden eingesetzt. „Alle drei Einrichtungen haben eine lange Tradition und stellen ein wichtiges Freizeit- und Sportangebot dar. Der Erhalt und die dringend notwendige Sanierung des Radsportstadions und der Freibäder liegen mir deshalb besonders am Herzen. Die kostspieligen Sanierungen stellen für die Kommunen eine große Belastung dar. Umso mehr würde es mich freuen, wenn mit Fördergeldern des Bundes ein Beitrag dazu geleistet werden kann, dass Gäufelden, Hildrizhausen und Leonberg diese finanzielle Belastung schultern können. Ziel muss es sein, dass die kommunalen Einrichtungen instand gehalten werden, damit sie die Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises auch weiterhin nutzen können“, so Biadacz.

Die Kommunen Gäufelden, Hildrizhausen und Leonberg haben sich im Rahmen des Bundesprogramms zur Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur um Fördergelder beworben.

Insgesamt stellt der Bund im Rahmen des Programms 100 Millionen Euro zur Verfügung. Einzelprojekte werden mit bis zu vier Millionen Euro gefördert.

Das Auswahlverfahren läuft noch bis Ende des Jahres.