Foto Paul Nemeth

 

Paul Nemeth MdL

 

Böblingen, 11.10.2018. Die Anwohner des Böblinger Tannenbergs bekommen schnelle Internetanschlüsse. Dies teilte der Böblinger CDU-Landtagsabgeordnete Paul Nemeth mit. Die Telekom baue Anfang nächsten Jahres das Glasfasernetz am Tannenberg aus, so der Abgeordnete. Damit erhalten die Anwohner endlich Breit-bandanschlüsse, die diese Bezeichnung auch verdienen. Nachdem etliche Bürger sowohl von der Stadtverwaltung als auch von Telekommunikationsunternehmen keine konkrete Auskunft zum Breitbandausbau erhielten, hatten sie sich an den CDU-Landtagsabgeordneten gewandt und ihn um Unterstützung gebeten.

„Schnelles Internet ist für eine von Wirtschaft und Forschung geprägte Stadt wie Böblingen besonders wichtig“, erklärt Nemeth. Eine gute Breitbandinfrastruktur sei nicht nur ein Standortfaktor, sondern auch Garant für gute Lebensqualität. „Auf dem Tannenberg wohnen viele Freiberufler und Angestellte, die von zu Hause aus arbeiten, da ist ein schneller Internetanschluss von besonderer Bedeutung", hebt Nemeth hervor. „Wir brauchen mehr Anstrengungen für eine schnelle Breitband-versorgung, um den digitalen Wandel nicht zu verschlafen“, so der Landtagsabge-ordnete. Breitbandanschlüsse für den Tannenberg seien dabei ein wichtiger Schritt. Man dürfe aber andere unterversorgte Gebiete nicht vergessen.

Weiterlesen: Tannenberg bekommt schnelles Internet

Nemeth Kurtz

 

Sabine Kurtz MdL und Paul Nemeth MdL

 

08. Oktober 2018. Die CDU-Landtagsabgeordneten Sabine Kurtz und Paul Nemeth begrüßen die Zusage des baden-württembergischen Verkehrsministeriums, den Bau einer Eisenbahnbrücke und zweier Bahnübergänge in Weil der Stadt mit 75 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) zu unterstützen.
Die drei Maßnahmen sind im Rahmen des Projekts Hermann-Hesse-Bahn notwendig. „Ich freue mich, dass die Bemühungen vieler Unterstützer erfolgreich waren“, so Sabine Kurtz, die sich ebenfalls für die Erhöhung der Förderung bei Verkehrsminister Winfried Hermann eingesetzt hatte.

Weiterlesen: Hermann-Hesse-Bahn: Sabine Kurtz und Paul Nemeth begrüßen erhöhte Landesförderung für Weil der...

CDU Sommerfest 2018 2

 

Das traditionelle CDU-Sommerfest der CDU Böblingen fand am vergangen Samstag, 15.09.2018 in der alten TÜV-Halle in Böblingen statt. Zu Gast war Guido Wolf MdL, Minister der Justiz und für Europa und die Abgeordneten für den Kreis Böblingen, Paul Nemeth MdL und Marc Biadacz MdB.

Vor über 150 Gästen eröffnete Stadtverbandsvorsitzender Marc Biadacz MdB mit dem traditionellen Fassanstich das CDU-Sommerfest letzten Samstag. "Ich freue mich, dass wir jedes Jahr so viele Menschen hier begrüßen dürfen, und dass unser Sommerfest ein fester Bestandteil des Sommer am See ist.", so Marc Biadacz in seiner Begrüßung.

Als Hauptgast sprach Guido Wolf über die erfolgreiche Landespolitik der CDU für Baden-Württemberg. Er richtete aber auch einen klaren Appel in Richtung Berlin: "Nur gemeinsam sind wir als CDU stark, die Bevölkerung erwartet von uns, dass wir die Probleme im Land lösen und uns nicht mit uns selbst beschäftigen. Gerade zu den aktuellen Themen Europa, Wohnungsmarkt, Migration und Digitalisierung haben wir als CDU auch passende Antworten und diese müssen und werden wir gemeinsam umsetzen!"

Organisiert wurde das CDU-Sommerfest vom CDU-Stadtverband Böblingen und Dagersheim zusammen mit der tatkräftigen Unterstützung des Stadtverbandes der Jungen Union Böblingen und der CDU-Gemeinderatsfraktion.

 

CDU Sommerfest 2018 12

2018 09 14 Jugendgemeinderat Sindelfingen zu Besuch in Berlin

 

CDU-Bundestagsabgeordneter Marc Biadacz und

FDP-Bundestagsabgeordneter Dr. Florian Toncar mit dem Sindelfinger Jugendgemeinderat

 

Auf Einladung der heimischen Abgeordneten Marc Biadacz (CDU) und Florian Toncar (FDP) haben zwölf Mitglieder des Jugendgemeinderats Sindelfingen den Deutschen Bundestag in Berlin besucht.

Die beiden Abgeordneten berichteten den politisch aktiven Jugendlichen über ihre Arbeit als Abgeordnete und diskutierten mit ihnen über aktuelle politische Standpunkte. Im Mittelpunkt standen die Beratungen für den Bundeshaushalt 2019 im Bundestag sowie die Themen Bildung und Integration.

Marc Biadacz und Florian Toncar sind sich einig: „Diese Jugendlichen sind - übrigens wie viele andere in ihrer Generation - alles andere als politikverdrossen.

Sie engagieren sich auch selber politisch in ihrem Jugendgemeinderat. Das ist beeindruckend und macht Hoffnung.“

2018 08 30 FOTO PM Parlamentarisches Patenschaftsprogramm

 

Marc Biadacz MdB

 

„Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist eine einmalige Gelegenheit, die USA zu entdecken und Erfahrungen zu sammeln. Ich freue mich über viele Bewerbungen aus meinem Wahlkreis Böblingen.“

Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten - diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). Das PPP ist ein Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des amerikanischen Kongresses. Bundestagsabgeordnete übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Jugendlichen. Als direkt gewählter CDU-Bundestagsabgeordneter ruft Marc Biadacz dazu auf, sich zu bewerben.

Besonders angesprochen sind junge Berufstätige und Auszubildende, die zum Zeitpunkt der Ausreise, im August 2019, eine anerkannte, abgeschlossene Berufsausbildung haben und nach dem 31. Juli 1994 geboren sind. Die Absolvierung eines Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. Freiwilligen Ökologischen Jahres sowie die Dauer des Wehr- oder Zivildienst wird begünstigend auf das Alter angerechnet.

Bewerbungsunterlagen können bis zum 14. September 2018 bei der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) online unter www.giz.de/usappp angefordert werden.

Bei der Bewerbung ist darauf zu achten, dass die Wahlkreisnummer des Wahlkreises Böblingen 260 angegeben wird.